Facharzt für Orthopädie
Akupunktur // Chirotherapie // Sportmedizin

Ultraschall (Sonographie) - ohne Risiken und Nebenwirkungen

Die Ultraschalluntersuchung ist das am häufigsten verwendete bildgebende Verfahren in der Medizin.  Hierbei setzt man Schallwellen weit über der Hörschwelle ein. Diese werden in den Körper gesendet, dort je nach Gewebeart verschieden reflektiert und zu Bildern umgesetzt (Sonographie). Weichteile können hiermit hervorragend dargestellt werden, in der Orthopädie also Gelenke, Sehnen und Muskeln.

Die Ultraschalluntersuchung ist schonend, schmerzfrei, ohne Strahlenbelastung oder andere Nebenwirkungen.

Mittlerweile zur Routine geworden ist sie auch bei der U3-Untersuchung von Säuglingen, um angeborene Hüftschäden festzustellen und frühestmöglich zu behandeln.(Säuglingsultraschall).

Leider lässt sich die Knochenstruktur in der Sonographie nicht darstellen, so dass in der Orthopädie häufig auch Röntgenuntersuchungen erforderlich sind (digitales Röntgen). Mit unserer modernen Anlage lässt sich aber auch hier gegenüber dem herkömmlichen Röntgen 30 % der Strahlenbelastung  einsparen.

Vollenstraße 8
48249 Dülmen
Ärzte-Zentrum
am Franz-Hospital

Telefon 02594 890800
Telefax 02594 890803
info(at)dr-hengst.de